Hauswirtschaft und Raumpflege als erweiterte Menschen–Pflege

Hauswirtschaft und Raumpflege als erweiterte Menschen–Pflege

Wann

30. September 2024    
Ganztägig

Wo

Hofgemeinschaft
Hauptstrasse 32-34, Hardebek, 24616

Veranstaltungstyp

Karte nicht verfügbar
Montag, 30. September 2024
Interne Weiterbildung
Hauswirtschaft und Raumpflege als erweiterte Menschen–Pflege
Zum Inhalt:
Durch Putzen lernt man Geduld, Rhythmus, Achtsamkeit, Wahrnehmung, Zuwendung, Durchhaltekraft, Eigenverantwortung. Raumpflege als erweiterte Menschenpflege, als Form der praktischen Spiritualität, verändert die Qualität unseres Handelns und bestimmt das, was wir in die Welt hineintragen.
Für Ita Wegman, Gründerin der ersten Anthroposophischen Klinik in Arlesheim, CH, gehörte die Hauswirtschaftliche Tätigkeit in all seiner Vielfalt, zum Therapie-Ansatz. Die liebevolle Geste unterstützt das Wohlbefinden der Menschen, sei es beim Kochen, Wäsche waschen, Bügeln, Raum-, Garten- oder Krankenpflege. Dabei spielen die Wahrnehmung und die Selbstwahrnehmung eine entscheidende Rolle.

über die Autorin

Linda Thomas
Linda Thomas entwickelte eine Arbeitsphilosophie, die das Putzen in Pflegen verwandeln kann und setzte einen deutlichen Impuls für eine Umwandlung im Denken und Handeln, sowie für ein erweitertes Selbstverständnis der Haushaltungstätigkeit.

FRÜHJAHRSPUTZ

Putzen als kulturelle Tradition und andere schöne Dinge

Frühling und Großreinemachen! Das gilt nach einem langen, kalten Winter auch für uns selbst. Auf einmal sehen wir alles, was in der dunklen Jahreszeit nicht so sichtbar war: die Staubschichten, die Spinnweben… Die Fenster werden weit geöffnet, Staubwedel und Putzlappen hervorgeholt, Möbel werden weggezogen, Teppiche herausgetragen und geklopft, Bettzeug wird gewaschen, die Matratzen gelüftet.

>